Aufstieg zum Cornador Gran über den Barranc de Biniaraix

Diese mittelschwere 12 Kilometer lange Route mit einem Höhenunterschied von 1064 Metern in der Nähe von Soller im Tramuntana-Gebirge führt uns durch den Barranc de Biniaraix auf den Gipfel des Cornador Gran. Die Aussicht vom Aussichtspunkt Xim Quesada über das Soller-Tal ist spektakulär. In den feuchteren Monaten des Jahres fließt Wasser durch die Schlucht und man kann dann auch den Wasserfall am Gorg de Ca'n Cati sehen. Auf dem Weg nach unten geht es an der Höhle von Ses Alfabies vorbei.
Der erste Teil des Aufstiegs ist einfach, es ist ein Kopfsteinpflasterweg mit 1.932 Stufen, der Rest ist etwas komplizierter. Es ist eine lange Wanderung und es gibt eine beträchtliche Höhe, so dass viel Ausdauer erforderlich ist, um den Ausflug abzuschließen.

assignment_late mittel schedule 6:00 Std transfer_within_a_station 12,5 Km vertical_align_bottom 44 m vertical_align_top 953 m trending_up 1064 m

Karte

Route

Start

Start

Die Wanderung startet in der Nähe con Biniaraix, Koordinaten 39.768120, 2.724144 (Route). Man kann hier einfach parken. Am Wochenende und Feiertagen kann man im Schulparkplatz am Ende der Straße parken.
Der Wanderweg startet eigentlich in der Font d'en Det in Biniaraix, aber hier ist der nächste Platz wo man parken kann.


Marker 1

Font d'en Det

Wir gehen ungefähr einen Kilometer die Straße nach Biniaraix entlang, bis wir die Font d'en Det erreichen. Hier beginnt der Wanderweg, man kann das Schild "GR 221 Barranc de Biniaraix" sehen.

Font d'en Det bei Biniaraix

Marker 2

Gorg de Ca’n Cati

Wir folgen den Weg vom Barranc de Biniaraix und nach etwas mehr als einem halben Kilometer erreichen wir eine Abzweigung, wo wir uns links halten und den immer steileren aber gut gepflasterten Aufstieg fortsetzen. Eineinhalb Kilometer und 350 Höhenmeter weiter erreichen wir eine weitere Kreuzung. Bevor wir weiter in Richtung Cornador Gran laufen, gehen wir etwa 40 Meter geradeaus, um den Wasserfall Gorg de Ca'n Cati auf der linken Seite zu finden. Sowohl der Wasserfall als auch der Rest des Barrancs führen nur in den feuchteren Monaten des Jahres Wasser, den Rest des Jahres ist alles völlig trocken und daher nicht so spektakulär.

Wassergall am Gorg de Ca’n Cati

Marker 3

Steinelefant

Nachdem wir den Wasserfall gesehen haben, kehren wir zu der Kreuzung zurück, an der wir gerade vorbeigelaufen sind, und folgen den Weg der als "L'Ofre Cúber" ausgeschildert ist. Wir gehen eineinhalb Kilometer weiter auf diesem Kopfsteinpflasterweg über weitere 250 Meter Höhe, bis wir diese Steinformation erreichen, die wie der Kopf eines Elefanten aussieht. In diesem Abschnitt fließt kein Wasser, aber in der Ferne sieht man Wasserfälle, in denen üblicherweise Canyoning betreiben wird.

Steinelefant am Barranc de Biniarraix

Marker 4

Xim Quesada Aussichtspunkt

Einige Minuten später finden wir ein Schild, das den Weg zum "Mirador d'en Quesada" weist. Hier verlassen wir den einfachen Weg und nachdem wir den L'Ofre-Bach auf einer kleinen Holzbrücke überquert haben, laufen wir eineinhalb Kilometer mit einem Höhenunterschied von 250 Metern auf einem ziemlich steilen mittelschweren Weg. Wenn wir die Spitze des Cornador Gran erreichen, müssen wir nur noch wenige Meter zum Aussichtspunkt Xim Quesada hinuntersteigen, um den spektakulären Blick über das Soller Tal zu genießen.

Aussicht auf den Soller Tal vom  Xim Quesada Aussichtspunkt

Marker 5

Alfabies Höhle

Wir kehren auf dem gleichen Weg bis zur Kreuzung in der Nähe des Gorg de Ca'n Cati zurück. Hier biegen wir links ab, um den alten Weg zu folgen. Es handelt sich um einen steinigen mittelschweren Pfad. Nach einem Kilometer mit einem kleinen Anstieg und danach Abstieg finden wir Steinstufen rechts neben einer Mauer. Die Abzweigung ist nicht ausgeschildert, daher ist es leicht zu übersehen, wir können uns nach der Karte richten, auch gibt es ein Foto davon. Hier verlassen wir den Weg und ein paar Meter weiter finden wir die Höhle, in der Wassertropfen von der Decke in dafür gestellten Krügen fallen.

Alfabies Höhle

Ende

Rückweg

Wir folgen dem Alten Pfad (Camino Viejo) und nach einem halben Kilometer finden wir den Weg, von dem wir gekommen sind. Wir laufen weiter bis zum Ausgangspunkt.

Rückweg


Fotos

Straße in Biniaraix
Font d'en Det in Biniaraix
Blick auf Biniaraix vom Anfang des Pfades
Torrente de Biniaraix auf dem Weg nach Biniaraix
Anfang vom Aufstieg des Barranc de Biniaraix
Strom am Barranc de Biniaraix
Eine der Brücken im Barranc de Biniaraix
Pfad neben dem Strom im Barranc de Biniaraix
Ses Voltetes im Barranc de Biniaraix
Torrent de Biniaraix
Strom im Barranc de Biniaraix
Gorg Can Cati
Gorg Can Cati Wasserfall im Barranc de Biniaraix
Gorg Can Cati Wasserfall im Barranc de Biniaraix
Elefantenkopf im Barranc de Biniaraix
Kreuzung über den Strom de l'Ofre in Richtung Cornador Gran
Blick auf den Puig de l'Ofre auf dem Weg zum Cornador Gran
Blick auf den Cornador Gran
Eselgrupe auf dem Weg zum Cornador Gran
Blick auf das Tal von Sóller vom Aussichtspunkt Xim Quesada auf dem Cornador Gran
Blick auf das Tal von Sóller vom Aussichtspunkt Xim Quesada auf dem Cornador Gran
Blick auf das Tal von Sóller vom Aussichtspunkt Xim Quesada auf dem Cornador Gran
Abzweigung Rechts auf die Cova de ses Alfabies
Cova de Ses Alfabies Höhle mit seinen seltsamen Krügen
Cova de Ses Alfabies Höhle mit seinen seltsamen Krügen
Cova de Ses Alfabies Höhle mit seinen seltsamen Krügen
Aviso legal
Copyright © 2016 Robinson Riesco Silva
×
×